Jubiläum

1867 erteilte die Königliche Regierung Düsseldorf die Genehmigung, die seit 1859 bestehende „Private Höhere Rektoratschule“ als höhere Gemeindeschule von Wermelskirchen weiterzuführen. Dieser Beschluss gilt als Gründungsdatum des Gymnasiums, das sich allmählich aus der öffentlichen Rektoratschule entwickelt hat. Somit feiern wir in diesem Schuljahr das 150jährige Bestehen unserer Schule. 

Dieses besondere Jahr feiern wir auf unterschiedliche Weise:

Auszeichnung

Benutzeranmeldung

Schulimkerei

*** Aktuell wird die AG Schulimkerei durch Frau Dr. Martina Pesch weitergeführt! ***

 

Die Bienen sind da! Die ersten Völker sind im Nebengebäude Schillerstr. eingezogen!

 

Aktuelles

Das sind wir...

Vanessa, Lea, Lene, Rick, Lukas Luis & Foliran und unser AG-Leiter Hr. Rettner

... die Bienenexperten am Städtischen Gymnasium Wermelskirchen
 
Wie hat alles angefangen?
Als leidenschaftlicher Hobby-Imker und Biologielehrer schlug Herr Rettner (unser AG-Leiter) vor, die Honigbiene als Vertreterin für Umweltschutz an unsere Schule zu holen.
Jetzt sind wir eine Gruppe aus sieben Schülerinnen und Schülern.
Sowohl mit dem Wermelskirchener Bienenzuchtverein als auch mit der Gesamtschule Leverkusen, die schon seit vielen Jahren eine Schulimkerei unterhält, wurden Kontakte  geknüpft.
 
Die Bedeutung der Bienenhaltung für unsere Schule
Die Hauptintention ist sicherlich der Umweltschutz.
Unter dem Motto „Bienenschutz ist Umweltschutz“ sollen praxisnahe Einblicke in das Leben eines Bienenvolks ermöglicht werden.
Gleichzeitig soll der Blick aber auch für das ganze Ökosystem, in dem sich die Bienen aufhalten, geschärft werden.

Generell ermöglicht die Arbeit mit den Bienen einen umfassenden alltagsnahen Einblick in biologische Zusammenhänge, hilft Vorurteile gegenüber dem stechenden Insekt abzubauen und motiviert unsere Schülerinnen und Schüler, sich aktiv für den Umweltschutz einzusetzen.
 
Unsere Monatsbetrachtungen
In einer Art Tagebuchformat möchten wir hier auf die Homepage Monatsbetrachtungen für alle Interessierten hochladen. Auf ihnen wird jeder unsere Arbeit mit den Bienen nachvollziehen können und über den aktuellen Stand auf dem Laufenden gehalten werden.
 
Wir wünschen dabei viel Spaß und falls Ihr Fragen an uns habt, sendet diese doch bitte an bieneninfo@gmail.com.